Standort/Ausstattung
Der Jugendtreff „fifty-one" wurde im Oktober 2004 eröffnet und ist in einem ehemaligen Laden im Stadtkern von Dissen auf 230 m² untergebracht. Geprägt wird das Gebäude durch eine große Schaufensterfront, die den direkten Einblick ermöglicht.
Das „fifty-one" im Erdgeschoss, besteht aus einem L-förmigen Raum mit separaten sanitären Anlagen für Jungen, Mädchen und Betreuungspersonal. Im vorderen Bereich gibt es eine Theke und es besteht die Möglichkeit Billard, Kicker oder Dart zu spielen.
An der Theke können Gesellschaftsspiele ausgeliehen werden. An zwei Internetplätzen können die Kinder und Jugendlichen das Medium PC und Internet für ihre Hausaufgaben, zum Bewerbungen schreiben und zum Zeitvertreib nutzen.

 

Im 1. OG befinden sich ein weiterer Mehrzweckraum sowie ein Raum für Kleingruppen und persönliche Gespräche oder Beratungen. Ein besonders attraktiver Ort ist die über 80 qm grosse Dachterrasse die zum Sonnen, aktiven Verweilen und "Chillen" einlädt.

 

Verschiedene Medien wie z.B. ein Fernseher, eine Playstation, eine X-Box, ein Beamer mit Leinwand, eine WII-Konsole und eine Stereoanlage stehen den Besuchern/innen zur Verfügung, um ihnen breit gefächerte Möglichkeiten zur Kommunikation und Beschäftigung zu eröffnen.

 

Gespräche unter den Besuchern/innen und mit dem pädagogischen Personal werden durch eine entsprechenden Atmosphäre und Kultur gefördert. Hierzu stehen Tische und Stühle in kleinen Einheiten, Sofas und ein Sitzpodest zur Verfügung. Die Privatsphäre wird durch Hintergrundmusik gewährleistet.

 

Ein Kino mit 15 Plätzen für Film- und Sportübertragungen ist ein weiteres Angebot im Jugendtreff.

 


Öffnungszeiten
Die Öffnungszeiten orientieren sich an den in der Leistungsvereinbarung niederge-schriebenen Eckpunkten; d.h. der Jugendtreff ist an sieben Tagen in der Woche geöffnet.

 

Unterteilt sind die Öffnungszeiten in die „Kids-Time" (10-13 J.) und für alle ab 14 -18 Jahre. Montags, Mittwochs und Freitags gibt es feste Programmangebote wie z.B. Turniere, Kreativ- oder Kochangebote. An den anderen Tagen steht ein offenes Treffangebot auf dem Programm.

 


Zielgruppen
Die Angebote des „fifty-one" richten sich prinzipiell an alle jungen Menschen in Dissen. Es ist dabei zu berücksichtigen, dass Jugendarbeit es mit sehr verschiedenen Lebenslagen und -situationen (Alter, Geschlecht, Herkunftsland, Kultur, Religion, soziale Gruppierung, Ausbildung etc.) zu tun hat.

 


Angebote des „fifty-one"
Im Jugendtreff ermöglichen die Mitarbeiterinnen den Kindern und Jugendlichen Begegnungs- und Unterhaltungsmöglichkeiten, frei von unnötigen Zwängen der Gesellschaft und stehen ihnen für alle Fragen und Probleme mit Rat und Tat zur Seite. Es herrscht absolutes Rauch-, Alkohol- und Drogenverbot.

 

Das „fifty-one" ist eine Anlaufstelle bei bestimmten Fragestellungen der Besucher, vorrangig zum Thema Lehrstellen. Die Bereitstellung zielgruppenbezogener Informationen sowie bei Bedarf Gesprächs- und Beratungsangebote und Einzelfallhilfen sind weitere Aufgaben.

 

Die Mitarbeiterinnen geben Anregungen für die Freizeitgestaltung und eigene Aktivitäten der Kinder/Jugendlichen. Sie führen neue Angebote ein und ermuntern zum Ausprobieren.
Die wöchentlichen Angebote werden von den Mitarbeiterinnen geplant, organisiert und durchgeführt. Dabei ist ein Wissen um jugendrelevante Themen und Interessen in Dissen erforderlich, damit nicht am Interesse und Bedarf der Besucher vorbei geplant wird.

 

Die diensthabende Pädagogin sorgt während der Öffnungszeit für die Einhaltung der Hausregeln und gewährleistet den Erhalt der offenen Atmosphäre und des jugendgerechten, geschützten Raumes. Konflikte, atmosphärische Veränderungen und Stimmungen werden wahrgenommen und in angemessener Weise beantwortet. Grenzüberschreitungen, Regelverletzungen und Diskriminierungen werden sanktioniert. Immer hat der Schutz von Besucher/innen, die den Raum als Treffpunkt nutzen wollen, Vorrang vor Raumaneignungswünschen einzelner.

Die pädagogischen Mitarbeiterinnen sowie alle sonstigen Beschäftigten sind dazu angehalten, einen höflichen Umgangston zu wahren und angemessen und besonnen auf die jeweiligen Situationen zu reagieren. Sie vermitteln ein optimistisches Lebensgefühl und motivieren die Jugendlichen zu einer sinnvollen Freizeitgestaltung. Die Authentizität aller Mitarbeiter ist eine elementares Moment für eine vertrauensvolle Basis zu den Jugendlichen. Alle persönlichen Angelegenheiten, die ihnen anvertraut werden, werden vertraulich behandelt.

 

Kinder und Jugendliche sollen im Jugendtreff selbst tätig werden, (soziale) Räume mitgestalten und sich aneignen können. Mitbestimmung und Mitverantwortung seitens der Kinder und Jugendlichen können im Jugendtreff auf verschiedenen Ebenen ausgeübt werden.

 

Ein „Wunschbuch" beteiligt die Besucher an der Entwicklung des Jugendtreffs und verhindert, dass an den Interessen der Kinder/Jugendlichen vorbei geplant wird. In dieses können Wünsche z.B. für CD-Käufe, Projektideen und Anregungen geschrieben werden, die dann gegebenenfalls aufgegriffen werden. Den Besuchern soll vermittelt werden, dass es „ihr" Jugendtreff ist und sie mit ihren Wünschen und Ideen ernst genommen werden.

 

Spezielle Mädchenanktionen sollen den Mädchen einen geschützten Rahmen zur freien Entfaltung bieten.

 

Als Übungsfeld für Kommunikation und Übernahme von Verantwortung wurde eine regelmäßige Jugendtreffversammlung installiert. Einmal im Monat werden relevante Themen besprochen, die den Mitarbeiterinnen oder den Jugendlichen auf dem Herzen liegen. Aus den Reihen der Jugendlichen ist zudem ein „Sprecher" gewählt, der mit Problemen und Belangen an die Jugendpflegerinnen herantreten kann.

 

Auf ein ehrenamtliches Engagement der Besucher wird verstärkt hingearbeitet. So wurden bisher kleinere Angebote im Rahmen der Ferienspiele von einigen Jugendlichen des Jugendtreffs tatkräftig unterstützt.

 

Viermal im Jahr veranstaltet das fifty-one einen „Midnightsport" mit oftmals weit über 200 Jugendlichen und Jungerwachsenen, die entweder selbst Fußball spielen oder nur zuschauen. An dieser Veranstaltung nehmen jeweils 12 Fußballmannschaften teil. Dabei werden wir von der Polizei, dem DRK und zwei bis drei professionellen Schiedsrichtern unterstützt.

 

Der Jugendtreff beteiligt sich jedes Jahr an den Ferienspielen in Dissen; z.B. mit folgenden Angeboten: Nachtwanderung mit Grillen, Klettern in Münster, Kicker-, Dart- und Konsolenturniere, Kreativangebote und eine Fahrt ins Nettebad. Diese Angebote werden teilweise in Zusammenarbeit mit anderen Vereinen/Institutionen angeboten wie z.B. der Polizei in Dissen.

 


Kontakt
Jugendtreff „fifty-one"
Michaela Vaak
Eva Loddecke
Große Straße 51
49201 Dissen
Tel: 05421 934 920
eMail:

 

 

 

<<< zur Übersicht



Uhren gesucht



>>>

D-Mark und Währungen



 >>>

Briefmarken gesucht

>>>

Musikinstrumente

>>>

Projektbezogene Spende

Lernen Sie unsere Projekte kennen

Spende

Unterstützen Sie unsere Arbeit mit einer Spende

Fachinformationen

Umfangreiche Infomationen rund um WEKIDO

DZI Spendensiegel

Der Verein Westfälisches Kinderdorf e.V. geht absolut vertrauenswürdig mit Ihren Spenden um. Das garantieren wir Ihnen. Bestätigt wird dies alljährlich durch das Deutsche Zentralinstitut für  soziale Fragen (DZI).

 

DZI Spendensiegel